Sommermode mal anders – was der Klimawandel mit der Sommermode in Mitteleuropa zu tun hat

Kategorien Blog

Nein, ich möchte jetzt nicht verspätet über die neuesten Trends des Sommers und der Sommermode berichten. Viel mehr möchte ich ein Resümee nach diesem heissen Jahrhundertsommer ziehen. Denn wenn wir uns diesen Sommer ansehen, stellt sich die Frage – wie sieht die Zukunft der Mode in den heissen Sommermonaten aus?

 

Wenn wir an die vergangenen Sommer der letzten Jahre denken, waren diese in Mitteleuropa doch eher durchwachsen und mild. Wer richtigen warmen Sommer wollte, musste dafür in südlichere Länder reisen. Heute hingegen suchen viele Menschen nach Ländern mit durchschnittlichen Temperaturen und kühlen Nächten, um sich vom hiesigen Sommer kurz zu erholen.

 

Doch was hat das nun mit der Zukunft der Mode und speziell der Männer- und Businessmode zu tun?

 

Eine ganze Menge! Denn wie Meteorologen schon für die Zukunft prognostizieren werden die Sommer in den nächsten Jahren ähnlich wie dieses Jahr bleiben. Das muss uns zum Nachdenken bewegen und wir müssen unsere Outfits dementsprechend anpassen, um den heissen Sommern gerecht zu werden.

 

Die Damen hatten es bei der Sommermode schon immer etwas einfacher. Sie sind stets für den Sommer mit der passenden Garderobe ausgestattet, denn ihnen ist es auch erlaubt im Büro ein Sommerkleid, sowie leichte Schuhe und Sandalen zu tragen. Doch Männer haben, egal wie heiss es ist, die komplette Ausstattung vom Anzug, über das Hemd, die Krawatte und Kniestrümpfe bis hin zu den Lederschuhen zu tragen.

 

Ein Umdenken muss erfolgen

 

Für die Modewelt bedeutet das, dass alte Gewohnheiten bezüglich Anzug- und Hemdenstoffe geändert werden müssen. Waren wir es doch in der Vergangenheit gewohnt das ganze Jahr über Four Season Stoffe mit einem Gewicht von 260-280 Gramm meist in gedeckten Farben für Anzüge zu verwenden, so müssen wir uns nun nach einer Alternative umsehen.

Sommermode Ziad El Achi Sommerhemd aus Leinen-Baumwollmischung geeignet als BusinesshemdSommerhemd aus Leinen-Baumwollmischung geeignet als Businesshemd

 

Der praktische Mann wollte den Anzug das ganze Jahr über tragen, unabhängig von Sommer oder Wintermonaten. Als Hauptargument diente der Grund, dass es im Büro nicht allzu warm ist, oder dieses – genauso wie das Auto klimatisiert ist. Auch Hemden wurden nach den gleichen Kriterien ausgesucht.

 

Doch durch den Klimawandel ist es nun vorbei mit den kühlen Sommern in Mittel- und Nordeuropa. Der Sommer wird sich vermutlich die nächsten Jahre kaum noch von den Sommern in Südeuropa unterscheiden. Das Büro und das Auto sind zwar klimatisiert, doch sobald Sie zu Fuss in einem gewöhnlichen Four Season Anzug in dunkler Farbe auf Ihren nächsten Termin oder zum Lunch gehen, wird der Aufenthalt im Freien zu einer Strapaze.

 

Dieser Sommer 2018 war das beste Beispiel, wie unbeholfen viele Männer mit der Hitze umgingen. Es bot sich stilistisch gesehen, ein Bild des Grauens. In den besten Lokalen sassen Männer mit hochgekrempelten Ärmeln, die Krawatten gelockert oder liefen durch die aufgeheizten Strassen mit der Anzugsjacke über die Schulter geworfen. Man hatte das Gefühl, eine Atemnot würde sich bei manch einem anbahnen.

 

Was muss sich ändern und wie sieht die Zukunft der Sommermode aus?

 

Sommermode bedeutet zukünftig, leichte Wollstoffe und helle Farben. Auch darf Mut zu Leinen und Baumwollstoffe dabei sein. Dies gilt übrigens nicht nur für den Anzug, sondern auch für das Hemd. Ein Leinenanzug mit den typischen Knitterfalten ist viel stilvoller und eleganter, als eine über die Schulter geworfene Jacke. Das bedeutet Mann muss sich viel mehr Gedanken über die Sommergarderobe machen. Der leichte Anzug für den Sommer wird keine Ausnahme, sondern Hauptbestandteil in der Zukunft sein. Auch bei Hemden gibt es schöne leichte Stoffe und businessfähige Leinenstoffe. Speziell für den Sommer gibt es auch die passenden Kniestrümpfe, denn Shorts und Sandalen sind im Büro für Männer immer noch nicht erlaubt.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Sommertrends 2018: Diese Stoffe dürfen dieses Jahr in keinem Kleiderschrank fehlen

 

Sie suchen einen individuellen Massanzug für einen bleibenden ersten Eindruck? Sprechen Sie mich gerne an.