Was trage ich zum Vorstellungsgespräch – Für Fortgeschrittene

Kategorien Blog

Das perfekte Outfit für Ihre Karriere, dem Vorstellungsgespräch!

 

Sie haben es geschafft, Ihre Bewerbung war erfolgreich und nun sind Sie zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen. Jetzt stehen Sie vor Ihrem Kleiderschrank und der großen Frage: Was ziehe ich an?

 

Unser Blogartikel “Was trage ich zum Vorstellungsgespräch – Für Fortgeschrittene” will dafür sensibilisieren, was Kleidung im Vorstellungsgespräch über uns verrät.

 

Und wie sagte bereits Oskar Wilde so schön: “Nichts geht so tief wie die Oberfläche.”

 

 

Berufsanfänger oder Top Manager

 

Das Vorstellungsgespräch ist immer wieder ein wichtiges Thema für Jeden. Es beschäftigt gleichermaßen Berufsanfänger und Bewerber für das höhere Management.

 

Die Wahl der richtigen Kleidung für den Beruf oder das Vorstellungsgespräch ist gar nicht so einfach. Einerseits muss sie für die Position, den Arbeitgeber und die Branche angemessen sein, zum anderen sollte man sich in seiner Kleidung auch wohlfühlen.

 

Wie Kleidung auf die Mitmenschen wirkt

 

Die Kleidung hat großen Einfluss darauf, wie man sich selbst fühlt und wie man von anderen wahrgenommen wird. Nicht umsonst heißt es schließlich: „Kleider machen Leute!“

 

Wir möchten Sie auf die Wirkung des richtigen Outfits aufmerksam machen, um Sie auf den richtigen Weg auf Ihrer Karriere zu unterstützen:

Denn: Durch seine Kleidung kann der Träger durchsetzungsfähiger, kompetenter, kommunikativer oder einfach nur größer oder seriöser aussehen.

Die optimale Kleidung sollte sowohl zum eigenen Typ als auch zur beruflichen Situation passen.

Und hier kommen unsere Beispiele für das perfekte Vorstellungsgesprächs Outfit:

 

Berufsanfänger:

 

Fangen wir einmal ganz von vorne an. Was heißt eigentlich Bewerbung? Wir wollen etwas bewerben und zwar uns selbst. Werbung für mich quasi! Wir wollen ein gutes Produkt auf den Markt bringen und da muss natürlich auch die Verpackung stimmen.

 

Wer ein Berufseinsteiger ist, sollte ganz nach dem Kredo: dezent, zurückhaltend und der Umgebung der neuen Arbeitsstelle angepasst – seine Kleidung wählen.

 

Nicht in jeder Branche muss es der reguläre Anzug sein, sondern es kann auch zu einer etwas mutigeren Kleidung gegriffen werden. Hier empfehlen wir Ihnen unsere zwei Blog Artikel zum Thema “smart casual“.

> Was ist Smart Casual? Und was ist weder smart noch casual?

> Smart Casual in der Praxis

> Die Formalitäten sind vorbei! Was ist informeller Smart Casual?

 

Bewerben Sie sich in einer Bank oder einer Anwaltskanzlei (nur zum Beispiel) so sollten Sie Ihren Anzug in dezenten Farben wählen, schließlich soll sich Ihr Gegenüber auf Sie  und Ihr Können konzentrieren.

 

Wählen Sie hierfür bloß keinen schwarzen Anzug, schwarz ist dem Smoking oder einer Beerdigung vorbehalten!

Greifen Sie lieber zu einem dunkelblauen Anzug und kombinieren Sie diesen mit einem weißen Hemd. Damit sind Sie stets gut angezogen!

 

Und auch wenn es für Sie verrückt klingen mag, bitte greifen Sie nie zu dunklen oder gar kurzärmeligen Hemden.

Denn! Richtige Farben oder Schnitte können die Wirkung auf den potentiellen Arbeitgeber beeinflussen. So wirken starke Kontraste und dunkle Farben oft kühl und distanziert, während harmonisch abgestimmte Farbtöne freundlicher und kommunikativer wirken.

 

 

Damen:

 

Und auch für Damen gelten diese Regeln – Greifen Sie zu Kostümen und Hosenanzügen in gedeckten Farben. Wobei Damen gerne zu etwas helleren Tönen greifen dürfen, denn die Damenwelt darf etwas mehr mit Farben spielen und natürlich kann auch ein dezenter Schmuck getragen werden.

 

 

Die Krone des Stils – Die Schuhe

 

Man sagt, bei einem Outfit werden die Farben von Oben nach Unten dunkler.

Das heißt für beide Geschlechter stets dunkle Schuhe, passend zum Look tragen.

Ganz wichtig anzumerken ist auch, dass die Schuhe stets geputzt und glänzen müssen!

Und liebe Damen, bitte tragen Sie keine High Heels zu Ihrem Vorstellungsgespräch! Ein schöner, klassischer Business Schuh mit Absätzen bis zu 7 cm sehen gut aus und sind zudem noch wesentlich bequemer und ungefährlicher!

 

Krawattenpflicht?

 

Wird in der Branche in der Sie sich beworben haben Krawatte getragen, so sollten Sie dies auch in Ihrem Vorstellungsgespräch tun.

Wir haben bereits einen ganz ausführlichen Artikel zu diesem Thema geschrieben: 

> Krawattenpflicht im Business – Ist die Krawatte wirklich noch Pflicht?

 

 

CEOs und Top Manager

 

Natürlich gelten für diese Berufsgruppe genau die gleichen Regeln, doch dürfen Sie, wenn Sie bereits an dieser Stelle Ihrer Karriere sind etwas mehr wagen. Sei es ein Anzug in einem helleren Ton oder ein Kleidungsstück, welches Ihre Persönlichkeit unterstreicht.

 

Ein wichtiger Tipp für Sie: Tragen Sie im Vorstellungsgespräch die Kleidung, die auch eine Hierarchieebene höher getragen wird oder ganz einfach mit den Worten des Modedesigners Giorgio Armani gesprochen:

Kleide dich stets für die Position, die du willst – nicht für die, die du schon hast.

 

Und, das ist wohl das wichtigste Tipp an alle: Man sollte sich stets auf ein Vorstellungsgespräch gut vorbereiten, sich alle Informationen zum Betrieb besorgen und sich mental mit der Situation auseinandersetzen.

Probieren Sie Ihr Outfit ruhig vorher an, dass gibt Ihnen ein Gefühl dafür, was zu Ihnen und Ihrem potentiellen Arbeitgeber passt. Zudem empfehlen wir Ihnen die Kleidung zu tragen, in der Sie sich auch wohl fühlen.

 

Mit diesen Tipps kann Ihrer Karriere nun gar Nichts mehr im Wege stehen und wir wünschen Ihnen viel Erfolg!